Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

Job-Zufriedenheit der Deutschen ist hoch

Die meisten deutschen Beschäftigten sind zufrieden mit ihrer Arbeit. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln).

30.08.2017 – Etwa 88 Prozent der deutschen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind mit ihrem Job zufrieden. Im europäischen Vergleich liegt Deutschland damit leicht über dem Durchschnitt.

Europaweit liegt der Anteil derer, die mit ihrem Arbeitsverhältnis zufrieden sind, bei etwa 86 Prozent. Am zufriedensten sind die Angestellten in Österreich (93 Prozent) und den Niederlanden (92 Prozent).

Wertschätzung und Anerkennung, so die Befragten, beeinflussen ihre Zufriedenheit am stärksten. In Einkommen, Aufstiegschancen sowie in Lob finden diese Einflussfaktoren ihren Ausdruck.

Außerdem wirkt sich ein gutes soziales Umfeld positiv auf die Zufriedenheit der Angestellten aus. Unzufrieden machen dagegen Zeitdruck, häufige Unterbrechungen während der Arbeit oder sehr lange Arbeitszeiten.

Die Ergebnisse basieren auf einer Analyse des European Working Conditions Survey (EWCS), die 2015 durchgeführt wurde. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Pressemitteilung des IW Köln.